Neue Limericks

Eine Dame aus Hausen am Tann

Fand im Netz einen richtigen Mann:

Muskulös, dominant

Burschikos, ignorant

Und auf Dauer ein übler Tyrann

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Quasimodo erhoffte in Minden

Eine Schöne fürs Leben zu finden

Doch er hatte dort Pech

Die war'n immer gleich wech

Aus ihm unerfindlichen Gründen

 

Christel Matzanke

 

 

Ein genialer Professor aus Hagen

Ließ sich gerne nach allem befragen

Doch sein Wissen war breit

Und so fehlte die Zeit

Die gelehrige Antwort zu sagen

 

Herbert Reichelt

 

 

Es ist mal ein Trinker aus Staufen

Nach Lourdes bis zur Grotte gelaufen

Und bat dort um Gnade

Dann sagte er: „Schade,

hier gibt's ja nur Wasser zu saufen.“

 

Gemeinschaftslimerick von Torsten Hildebrand und H. H. Michels

 

 

Es gab sich der Dieter aus Wedel

Trotz Klagen als ehrbar und edel

Juristisch beraten

Bestritt er die Taten

So war er, der Dieter aus Wedel

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Es gab eine Dirne in Minden

Die konnte sich nicht überwinden

Beim Ficken und Lecken

Dem Freier zu stecken

Dass Dirnen beim Sex nichts empfinden

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Ein Phonetikprofessor aus Bingen

Suchte Beifall mit Ultraschallsingen

Doch er merkte im Nu:

Da hört keiner mir zu

Jetzt versucht er's mit anderen Dingen

 

Walter Dikomey

 

 

Es wollte ein Herr aus Hambühren

Ein adliges Mädchen verführen

Ihm half auch kein Charme

Er war ihr zu arm

Und schnell ließ sie ihn das auch spüren

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Im Bett stand ein Bursche aus Hachen

Auf geile und schmutzige Sachen

Sein Mädchen hingegen

War brav und verlegen

Da musste er Abstriche machen

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Eine arglose Witwe aus Plauen

Musste nachträglich auch noch verdauen

Dass ihr seliger Gatte

Eine andere hatte

Sie entzog ihm posthum das Vertrauen

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Ein Skinhead aus Linsengericht

Mit käsigem Vollmondgesicht

Beschimpft in der Meute

Gern farbige Leute

Allein indes traut er sich nicht

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Es gab eine Dame in Düren

Die ließ sich sehr gerne verführen

Der eigene Mann

Kam nicht an sie ran

Der durfte sie nicht mal berühren

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Es gibt eine Sportsfrau in Bingen

Die wollte im Bett mit mir ringen

Das wurde zur Schmach

Sie motzte danach:

„Du musst mich zum Schluss auch bezwingen!“

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Verliebt war ein Esel aus Peine

Und starrte auf Euter und Beine

Einer schwarzbunten Kuh

Doch die machte nur muh

Sie stand mehr auf richtige Schweine

 

Winfried Kämz

 

 

Ein Headbanger schüttelt in Klink

Den Kopf und die Haare echt flink

Erst sieht man sie liegen

Dann sieht man sie fliegen

Dann landen die Schuppen im Drink

 

Torsten Hildebrand

 

 

Er lernte sie kennen beim Schwof

Und machte ihr lange den Hof

Sie ließ ihn gewähren

Um dann zu erklären

Bloß fegen, das sei ihr zu doof

 

Heinz Hermann Michels 

 

 

Ein Angeber hatte in Gent

Im Geldbeuteutel nur ein paar Cent

Das sah nicht gut aus

Drum nahm er sie raus

Und goss in den Beutel Zement

 

Torsten Hildebrand

 

 

Es sagte ein Schwabe aus Rot

Zu Sparen sei höchstes Gebot

Er werde das Essen

Drum einfach vergessen

So sparte der Schwabe sich tot

 

Christel Matzanke

 

 

Einen Mann trieb's am Abend in Zell

Auf ein Bier in die Kneipe noch schnell

Und er trank an der Bar

Bis sein Kopf nicht mehr klar

Und es draußen schon wieder wurd' hell

 

Christel Matzanke

 

 

Es schimpfte ein Nazi aus Schwante

Auf Menschen, die dieser nicht kannte

Auf solche von hüben

Und solche von drüben

Das heißt: auf mit ihm nicht Verwandte

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Ein Trunkenbold simste in Ohne

Dem Schnapsbrenner: „Hilfe! Ich wohne

im Drosselweg 4

Kein Tropfen mehr hier!

Schnell liefern, von mir aus mit Drohne!“

 

Thomas Elbrecht

 

 

Ein Kassenpatient aus Steinstücken

Bekommt beim Dentisten zwei Brücken

Die sitzen arg schlecht

Der Arzt meint: „Zu Recht,

mehr geht nicht für zweihundert Mücken!“

 

Thomas Elbrecht

 

 

Es stöhnte ein Bursche aus Strohn:

„Die Liebe, sie ist nur ein Hohn!

Was echt scheint und groß,

ist letztlich doch bloß

die Wirkung von Testosteron.“

 

Beat Spitz

 

 

Es war eine Dürre aus Hessen

Auf üppige Brüste versessen

Die brachten mehr Lust

Doch leider auch Frust

Denn jetzt kippt sie ständig ins Essen

 

Gemeinschaftswerk nach einer Idee von Jutta Schmidt

 

 

Es wischt eine Hausfrau aus Kaub

Mit Leidenschaft gerne den Staub

Von Fenstern und Schränken

Von Tischen und Bänken

Sogar vom Gemahl, mit Verlaub

 

Jutta Schmidt

 

 

Eine lüsterne Greisin aus Witten

Hat im Heim ihren Nachbarn geritten

Bis der Boden vibrierte

Und sie laut explodierte

Darauf flogen sie raus – ihre Dritten

 

Thomas Elbrecht

 

 

Ein Schönling mit Waschzwang aus Flein

Ist äußerlich makellos rein

Die Gattin gibt an:

„Im Bett ist mein Mann

das Gegenteil, nämlich ein Schwein!“

 

Thomas Elbrecht

 

 

Vor Kurzem gelang in Peru

Die Kreuzung von Masthahn und Kuh

Ein Forscher verriet:

„Der Nutztierhybrid

begrüßt mich mit Kikerimuh.

 

Thomas Elbrecht

 

 

Ein Grafiker hatte in Lochen

Guillochen vollendet gestochen

Die Crux war allein

Sein 70er-Schein:

Da hat man die Fälschung gerochen

 

Peer Görner

 

 

Ein Meister der Kalligraphie

Verkauft seine Werke fast nie

Von Ferne genial

Von Nahem nur Qual:

Er laidet an Lehgasteny

 

Peer Görner

 

 

Zwei Hochleistungssäufer aus Scheyern

Bestiegen beim »Sauf-Open Bayern«

Den sportlichen Thron

Denn traumhaft synchron

Geriet ihr gemeinsames Reihern

 

Thomas Elbrecht

 

 

Wir liebkosen den Hintern von Erdogan

Und im Innern die Zotten vom Muselman

Denn geflüchtete Syrer

Hält uns fern dieser Führer

Drum verzeihen wir auch seinen Größenwahn

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Es gab einen Mann in Rheinfelden

Der hatte im Haus nichts zu melden

Drum stieg er aufs Dach

Schlug außerhalb Krach

Und spielte im Freien den Helden

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Es lebte ein Abt in Venedig

Katholisch und daher auch ledig

Er holte stets Buben

Zu sich in die Stuben

Trotzdem sprach die Kirche ihn selig

 

Bernhard H. Behncke

 

 

Du hörst jemand reden aus Dresden

Und kommst du aus Dresden, verstehs‘d‘n

Doch kommst du aus Singen

Aus Kiel oder Bingen

Verstehs‘d‘n nur dank seiner Gesten

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Wenn die Liebe im Winde verweht

Wenn das Leben im Fluge vergeht

Wenn der Weltschmerz ihn kriegt

Und das Heizöl versiegt

Ja, dann suhlt sich im Leid der Poet

 

Astrid Meinung

 

 

Es gab eine Lady in Brecht

An der war so manches nicht echt:

Die Brüste, die Lippen

Die Form ihrer Rippen

Die Taille, der Po, das Geschlecht

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Neue Aphorismericks

Inwiefern, frag ich manchmal, sind wir

So besonders und deshalb kein Tier?

Ist es Kunst, Poesie?

Ist es Philosophie?

Oder grenzenlos tödliche Gier?

 

Beat Spitz

 

 

Neue Experimentellericks

Depressiverick

Es gab eine Frau in Bad Kleinen

Die war mit sich selbst nicht im Reinen

Sie wünschte sich Hiebe

Statt zärtlicher Liebe

Und hoffte, dann könne sie weinen

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Dichterbeichte

Der Papst als Besucher in Leimen

Majore, die pausenlos schleimen

Ein Boxer im Kleid:

Es tut mir nichts leid

Es muss sich bloß irgendwie reimen!

 

Heinz Hermann Michels

 

 

 

Neue Glamouricks

Im Krankenhaus ward er geboren:

Der Prinz mit den abstehn'den Ohren

Die Ärzte, die zerrten

Die Ohren, die sperrten

Fast hätt' er sie dabei verloren

 

Christel Matzanke

 

 

Erforscht hat ein Mann aus Florenz

Die Folgen von Omnipotenz

Er kam zu dem Schluss

Der Trump redet Stuss

Doch der hat dazu die Lizenz

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Neue Übertragungen ins Deutsche

The thoughts of the rabbit on sex

Are seldom, if ever, complex;

For a rabbit in need

Is a rabbit indeed,

And does just as a person expects.

 

Die Gedanken des Hasen zum Sex

Sind mit Sicherheit nicht sehr komplex

Hat der Hase Bedarf

Ist auf Hasen er scharf

Wie erwartet bei einem Reflex

 

Übertragung von Heinz Hermann Michels

There was a young lady of Norway,

Who hung by her toes in a doorway;

She said to her beau:

‘Come over here, Joe,

I think I’ve discovered one more way!’

 

Algernon Charles Swinburne (?)

 

Es gab eine Lady in Wehen

Die hing in der Tür an den Zehen

Sie rief ihren Schatz:

„Komm rüber, mein Spatz,

das klappt – wie im Liegen und Stehen!“

 

Übertragung von Heinz Hermann Michels

There was a young man from Darjeeling,

Who got on a bus bound for Ealing;

It said on the door:

"Don't spit on the floor!",

So he carefully spat on the ceiling.

 

Es gab einen Inder in Recke

Der stieg in den Bus an der Ecke

Das Spucken zum Boden

Im Bus war verboten

Drum spuckte er bloß an die Decke

 

Übertragung von Heinz Hermann Michels