Hier haben Sie die Möglichkeit, mit anderen über alles rund um das Thema Limerick zu diskutieren.

 

Wünschen Sie sich beispielsweise ein Feedback zu einem selbst verfassten Limerick, dann stellen Sie ihn bitte hier ein.

 

Aus aktuellem Anlass:

 

Da mittlerweile nicht mehr nur im Gästebuch, sondern auch in der Dicht-Werkstatt versucht wird, Spam zu posten, und da zudem ein offensichtlich psychisch Kranker mehrfach unqualifizierte und boshafte Kommentare in der Dicht-Werkstatt veröffentlichte, die ich anschließend löschen musste, sehe ich mich gezwungen, die Kommentarfunktion auf Moderation umzustellen.

 

Das bedeutet: Beiträge werden nicht mehr automatisch und unverzüglich sichtbar, sondern müssen erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte um Verständnis für diese Maßnahme.

 

Beiträge, die gegen die Netiquette verstoßen, die also den respektvollen Umgang miteinander vermissen lassen, schalte ich nicht frei.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Torsten Hildebrand (Donnerstag, 26. November 2020 16:27)

    Es hat ein Charmeur mal im guten,
    Die Ahnung, den Grund zu vermuten.
    Das Damen mit Pli,
    Zu spät kommen nie.
    Zu spät laufen höchstens Minuten.

    Es vernascht Polizei Schokolade,
    Da verübte ein Täter gerade,
    Eine Straftat korrekt.
    Statt Sylvester mit Sekt,
    Da vertrinkt er doch glatt: "Limonade."

  • Peter Scholer (Mittwoch, 25. November 2020 23:23)

    Da klagt Madame Chantal in Bure
    Für mich hat der Henri kein Gspür
    Versucht es bei Hans
    Ist sicher der kanns
    Doch der will ein Zeugnis dafür
    Gelesen Bür

  • Peter Scholer (Sonntag, 22. November 2020 15:28)

    Es steigt aus der Donau ein Prinz
    Verwundert sich kneift, ja ich bins
    Wenn ich nur wüsste
    Wer mich da küsste
    Als ich noch ein Frosch war in Linz

  • Joachim Opp (Sonntag, 22. November 2020 11:27)

    Hier 2 Verbesserungsvorschläge:

    Es lebte ne Frau in Pamplona,
    Die schlief mit jedem Bewohner.
    hat jemand Corona,
    Denkt jeder Bewohner:
    Der war wohl bei Miss Corona?

    Ne Frau hieß Corona in Kamen,
    Die pflegte drei fiebernde Damen.
    Hat Corona bekommen,
    Viel Spott hingenommen,
    Jetzt will sie nen anderen Namen

  • Peter Scholer (Freitag, 20. November 2020 16:06)

    Da hielt ein Professor aus Sitten
    Ne Vorlesung über die Titten
    Gejohle im Saal
    Er Ruhe befahl
    Sonst lese er nur noch Leviten

  • Peter Scholer (Mittwoch, 18. November 2020 23:27)

    Ein sorgsamer Pfarrer aus Wabern
    Mit Gott und dem Schicksal tut hadern
    Die Kirche sei leer
    Und deshalb will er
    Die Andacht ins Tennis auslagern

  • Torsten Hildebrand (Dienstag, 17. November 2020 17:13)

    Ein Mädchen behauptet im Osten,
    Das Zahnspangen teuer doch kosten.
    Da nützt auch kein putzen.
    Man sieht auch kein nutzen.
    Da Zähne und Spangen verrosten.


    Es gibt einen Sportler aus Wührden,
    Der hüpft über sämtliche Hürden.
    Behördlich, galant;
    Und geldlich bekannt,
    Bezahlt er gar sprunghaft bei Wirten.

  • Rolf Martin (Dienstag, 17. November 2020 17:10)

    Es war mal ein Topf aus Eisen,
    der wollte mal dringend verreisen.
    Doch er stand auf dem Herd
    das war völlig verkehrt-
    hier ging's überhaupt nicht nach Meissen!

  • Rolf Martin (Dienstag, 17. November 2020 14:10)

    Corona kam auch mal nach Weimar-
    sie schaut sich um:"Da ist ja keinar der ohne Maske sich bewegt und auch auf Demos nichts zerlegt.
    Da muß ich eben wieder gehen!"
    Sie sagts und macht sich wieder kleiner.

  • Heinz Hermann Michels (Montag, 16. November 2020 11:39)

    Hallo Herr Opp,

    die formalen Kriterien, die einen Limerick ausmachen, haben Sie nicht ganz eingehalten. Die Zeilen 3 und 4 müssen kürzer sein als die anderen Zeilen. Während die langen Zeilen 3 Hebungen haben müssen, dürfen die kürzerenn nur 2 haben.

  • Joachim Opp (Sonntag, 15. November 2020 15:31)

    Eine Frau hieß Corona in Kamen,
    Die pflegte 3 fiebernde Damen.
    Als sie selbst an Corona erkrankte,
    Da lachte jeder, sie jankte.
    Jetzt will sie `nen anderen Namen.

    Es lebte na Frau in Pamplona,
    Die umarmte jeden Bewohner.
    Drei Mal hat sie Corona bekommen,
    Und ist drüber weggekommen.
    Jetzt heißt sie dort „Miss Corona“.

  • Martin knab (Freitag, 13. November 2020 22:17)

    Mein Kommentar zur US Wahl:

    Der US-Präsident namens Trump
    regierte 4 Jahre lang plump.
    Das Ergebnis ist fies,
    er muss ins Verlies.
    Er war halt einfach ein Lump.

  • Peter Scholer (Donnerstag, 12. November 2020 16:23)

    Undhier noch der Zwillingsvers zum Deutschlehrer

    Ein Deutschlehrer ruht an der Rotte
    Entflohen dem täglichen Trotte
    Er träumt am Gestade
    Ihn lade zum Bade
    Mal unverhüllt Schillers Charlotte

  • Peter Scholer (Mittwoch, 11. November 2020 18:30)

    Am Fernseh‘ läuft < Bauer sucht Frau >
    Der spielt eine Woche lang Pfau
    Als Voyeur kannst gucken
    Wie die sich rumdrucken
    Wenns heiss wird, deckt Werbung die Schau

  • Ulla Beelte (Mittwoch, 11. November 2020 16:13)

    ...fällt wohl eher in den Bereich der Tragödie...

  • Torsten Hildebrand (Mittwoch, 11. November 2020 15:26)

    Hallo Ulla, Hallo Heinz Hermann Michels.
    Ich bin nicht für eine Übernahme, da bei mir bei diesem Limerick, eher das tragische, als das komische dominiert.Aber wie sie schon sagen Humor ist subjektiv.
    Sorry! Meine Meinung.

  • Heinz Hermann Michels (Mittwoch, 11. November 2020 13:17)

    Liebe Ulla,

    Ihr Limerick ist mal wieder sehr gelungen, und es gibt nichts, was ich als Verbesserung vorschlagen wollte.
    Eigentlich müsste ich den also übernehmen, doch ich bin mir nicht sicher, ob er von der Pointe her wirklich sehr witzig ist. Komik und Humor sind ja auch sehr subjektiv. Vielleicht können andere mal hier sagen, ob sie die Pointe für stark halten und eine Übernahme befürworten.

  • Ulla Beelte (Mittwoch, 11. November 2020 11:50)

    Es hatte ein Tierarzt aus Bracht
    im Zuchtgestüt ohne Bedacht
    durch Namenverdrehen
    und schier aus Versehen
    den Deckhengst zum Wallach gemacht!

  • Eva Schneider (Dienstag, 10. November 2020 12:26)

    Lieber Herr Michels,

    vielen Dank. Ich kapituliere! Mir fällt leider keine gute Lösung ein.

    Viele Grüße
    Eva Schneider

  • Peter Scholer (Montag, 09. November 2020 22:58)

    Beim Bäcker, ein Herr möchte sechs
    Stückweise für sich unterwegs
    Frau Beck unterbricht
    Sex gibt es hier nicht
    Er meine doch, sechs Stücke Keks

  • Torsten Hildebrand (Montag, 09. November 2020 22:30)

    Noch ne Version

    Die Havel, sie fließt zu der Elbe,
    'Und mündet sogar in die selbe.'
    Und ist sie erst drin,
    Der Name dahin.
    Beherbergt, in Nordsees - Gewölbe.

  • Torsten Hildebrand (Montag, 09. November 2020 13:12)

    Der Name dahin

    klingt besser.

  • Torsten Hildebrand (Montag, 09. November 2020 13:05)

    Vielleicht so

    Die Havel, sie fließt in die Elbe.
    Dort fließt sie hinein in die selbe.
    Und ist sie erst drin,
    Ist Name dahin.
    Die Nordsee verschluckt auch die Elbe.

  • Heinz Hermann Michels (Montag, 09. November 2020 12:54)

    Liebe Frau Schneider,

    es bleiben drei Schwächen:
    - die um eine Silbe längere Zeile 5 (gegenüber 1 und 2)
    - die Reimwiederholung ...selbe (Zeilen 2 und 5)
    - die zu schwache Pointe

    Da die Havel ja als Nebenfluss der Elbe gilt, würde ich zumindest für die ersten beiden Zeilen diese Änderung vorschlagen:

    Die Havel fließt neben der Elbe
    Und mündet sogar in dieselbe

    Nun müsste die Zeile 5 natürlich auch mit nur einer unbetonten Silbe am Anfang auskommen.

  • Eva Schneider (Montag, 09. November 2020 00:57)

    Nachtrag zu gerade eben:

    Kleine Rhythmus-Korrektur:

    DOCH sobald sie dann drin...

  • Eva Schneider (Montag, 09. November 2020 00:39)

    Hallo Heinz Klare,
    Sie haben sich Diskussion zu Ihrem Limerick gewünscht:
    Mir gefällt die Idee, allerdings müsste die Form - in diesem Fall der Rhythmus - verändert werden (er entspricht nicht der Limerick-Vorschrift).
    Ich mache mal einen Versuch:

    Die Havel strebt stetig zur Elbe
    Und mündet dann auch in dieselbe
    Sobald sie dann drin
    Ist ihr Name auch hin
    Für die Elbe im Meer gilt dasselbe

    Wirklich glücklich bin ich mit dieser Version noch nicht, vielleicht hat jemand einen schöneren Vorschlag?!

    Grüße von Eva Schneider

    P.S.: Hallo Heinz Hermann Michels: Kann man meinen Rhythmus überhaupt durchgehen lassen (ist ja nicht perfekt...)?

  • Heinz Hermann Michels (Donnerstag, 05. November 2020 15:01)

    Hallo Herr Fey,

    Ihr Gedicht ist leider kein Limerick, denn das Reimschema eines Limericks ist aabba, nicht aabcb.

  • Peter Scholer (Donnerstag, 05. November 2020 01:49)

    Ein Deutschlehrer döst in der Wanne
    Es zog ihn das Wasser in Banne
    Er träumt von Gestaden
    Die laden zum Baden
    Dem Nass dann entsteige Marianne

  • Manfred M. Hermann (Mittwoch, 04. November 2020 20:24)

    Wenn einer itzt darauf giert,
    dass er sei nicht involviert,
    was da "coronal"
    abläuft so fatal,
    ist der dann am End' "angeschmiert"?

  • Marc Fey (Mittwoch, 04. November 2020 02:20)

    Beim allerschönsten Wetter ging
    zur Blume hin der Schmetterling
    und küsste sie. Verwegen.
    Die guckte wie ein Dornenstrauch
    und fragte ihn: "Kommst du denn auch im Regen?"

  • Torsten Hildebrand (Dienstag, 03. November 2020 19:22)

    Es wandert ein Knabe durch Gießen
    Und muss dort schon huntertmal niesen.
    Da gibt es ein Regen,
    Der bringt auch noch Segen,
    Da Blumen aus Nase nun sprießen.


    Es haben zwei Frauen in Dong,
    Den hiesigen Schönheitssalong.
    Sie spachteln mit Kleister,
    Wie Maurer und Meister;
    Und nehmen bevorzugt Betong.

  • Ralf (Dienstag, 03. November 2020 02:40)

    Es stimmt ja, das Spielen wird besser
    Wenn man BOTOX bekommt in den Fresser.
    Weder Lächeln noch Fratzen,
    Bloß Schaumstoffmatratzen
    Freuen sich nicht auf Bettnässer.

  • Heinz Klare (Sonntag, 01. November 2020 22:03)

    Hallo,
    Die Havel strebt zur Elbe.
    Dort fließt sie in dieselbe.
    Erst mal drin,
    ist der Name hin.
    Später passiert der Elbe
    dasselbe

  • Heinz Klare (Sonntag, 01. November 2020 21:52)

    Hallo,
    Zur Diskussion stelle ich folgenden limerick:
    Die Havel strebt zur Elbe,
    dort fließt sie in dieselbe.
    Erst mal drin,
    ist der Name hin.
    In der Nordsee passiert der Elbe dasselbe.

  • Peter Scholer (Montag, 26. Oktober 2020 17:28)

    Da ging einst ein Schneider in Neftenbach
    Tagsüber brav seinen Geschäften nach
    Er nähte Pyjamas
    Nahm Damen direkt Mass
    Zur Anprobe doch, blieb er nächtens wach
    Ort im Kanton Zürich

  • Michael Fleczoreck (Sonntag, 25. Oktober 2020 18:34)

    Es lebte ein Müller in Wesel,
    der hatte ´nen ganz alten Esel.
    Der hat nicht gemacht,
    was der Müller gedacht,
    der störrische Esel aus Wesel.

  • Peter Scholer (Sonntag, 25. Oktober 2020 18:14)

    Es lebte im Zoo einst ein Känguru
    Das trug in der Tasche ein kleines Gnu
    Man suchte den Vater
    Liess offen das Gatter
    Bevor alles aus kam, entfloh’s im Nu

  • Peter Scholer (Mittwoch, 21. Oktober 2020 22:27)

    Ein Limerick-Dichter in Rain
    Kreiert einen schweinischen Reim
    Ganz übel der Vers
    Versaut und pervers
    Da schämt sich sogar noch das Schwein

  • Heinz Hermann Michels (Mittwoch, 21. Oktober 2020 21:29)

    Hallo Herr D.,

    ein schöner erster Versuch! Ich musste sofort an Malle denken, weniger an Kühlungsborn oder Sankt Peter-Ording.

    Nur die Rhythmik in der zweiten Zeile haut nicht ganz hin.

    Wie wäre es denn mit dieser Variante:

    Ich sitze in Malle am Strand
    Und was ich da seh, allerhand:
    Die Wänste, die bleichen
    Die Alkoholleichen
    Das nächste Mal fahr ich aufs Land

  • Herr D. (Mittwoch, 21. Oktober 2020 13:47)

    Mein erster Versuch, würde mich über ein Feedback freuen.

    Ich bin grad im Urlaub am Strand
    und da sieht man ja allerhand:
    die Wänste, die bleichen
    und Alkoholleichen
    das nächste Mal fahr ich aufs Land.

  • Peter Scholer (Montag, 19. Oktober 2020 01:05)

    So, jetzt wäre dieser auch salonfähig, excusé


    Da gibt‘s einen Bauern in Zahren
    Der will auf dem Feld Schlittschuh fahren
    Bevorzugt im Winter
    Ansonsten, befind‘ er
    Da fahre er nur mit Pflugscharen

  • Peter Scholer (Freitag, 16. Oktober 2020 13:16)

    Da gabs einen Bauern in Zahren
    Der liebte pedant Schlittschuh fahren
    Vorallem im Winter
    Ansonsten befindt er
    Da fahre er nur mit Pflugscharen

  • Tom Borchert (Mittwoch, 14. Oktober 2020 23:25)

    Es gab mal nen Mann in Berlin,
    Der mag es an Haaren zu ziehen,
    Doch einmal zog er zu fest
    Und gab der Frisur den Rest,
    Nun kann er nur noch fliehen.

  • Peter Scholer (Dienstag, 13. Oktober 2020 11:40)

    Ein Siedler lag einstmals vor Brooks
    Durchbohrt von nem Pfeil der Sioux
    Man fand ihn im Schnee
    Und fragte, tuts weh
    „Nein, nur wenn ich lache, dann zuckts“

  • Torsten Hildebrand (Sonntag, 11. Oktober 2020 20:53)

    Es gibt zwei Halunken in Plauen,
    Die wollen den Tiger verhauen.
    Sie haben gedroht.
    Dann sehen sie rot.
    Da sieht man den Tiger schon kauen.

    Eine Naschkatze hatte in Rügen,
    Mit besonderen Männern vergnügen.
    Denn die standen brav an;
    Und ein Jeder kam dran.
    Für ein Küsschen, das musste genügen.

  • Behncke, Bernhard (Sonntag, 11. Oktober 2020 18:44)

    Ein Angler sah mitten im Teiche
    'ne schwimmende männliche Leiche.
    „Ich frage mich nur,
    ob ich mit der Schnur
    meiner Angel die Leiche erreiche“.

  • Eva Schneider (Donnerstag, 24. September 2020 00:05)

    Hallo Peter,
    Ihr Limerick von der flotten Lotte gefällt mir!
    Schöne Idee, alles stimmig in der Form soweit ich das beurteilen kann...
    Gruß von Eva

  • Arno E. Corvis (Dienstag, 22. September 2020 22:50)

    Ich habe einen Limerick zum Thema Dong. Er ist mindestens 12 Jahre alt. Hier ist er:

    Für Französisch ein Lehrer in Dong

    las sehr gerne HÖRZU und auch GONG.

    Doch die Eltern der Blagen

    über ihn führten Klagen:

    Seine einz'ge Vokabel sei "Bong!"

  • Jannik Busse (Sonntag, 20. September 2020 23:39)

    Ein Geiger war einst aus Katar
    und dachte die Töne sind klar
    Ein Turm stand in Pisa
    nur wars eben dieser
    der leider viel grader noch war.

  • Peter Scholer (Sonntag, 20. September 2020 10:55)

    Da hat sich in Glasgow ein Schotte
    Gebrüstet, er habe ne Flotte
    Dort unten im Hafen
    Wo Frachtschiffe schlafen
    Serviert sie im Pub und heisst Lotte