Der Castro verlor mal in Aden

Nach Stunden des Schwafelns den Faden

Man nutzte dies Glück

Zog schnell sich zurück

Und niemand kam ernstlich zu Schaden

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Es sagte der Stoiber aus Bayern:

"Wir äh ähm ähm äh ähm ähm feiern

als äh ähm CDU/

ähm äh ähm CSU

ähm Ostern mit äh ähm ähm Eiern."

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Es sagte die Naddel zum Bohlen:

"Wir brauchen noch Sekt zum Erholen."

"Wovon denn erholen?",

erwiderte Bohlen.

"Vom Streiten, mein lieber Herr Bohlen!"

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Wir liebkosen den Hintern von Erdogan

Und im Innern die Zotten vom Muselman

Denn geflüchtete Syrer

Hält uns fern dieser Führer

Drum verzeihen wir auch seinen Größenwahn

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Früher säte Jörg Haider in Kärnten

Gerne Ängste, um Stimmen zu ernten

Doch er fuhr dann zu schnell

Auf dem Highway to Hell

Wo die Götter ihn schließlich entfernten

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Ein Wimbledon-Sieger aus Leimen

In Kammern voll Wäsche wollt’ keimen

Und weil er so reich

Bekam er sogleich

Die Häme in passenden Reimen

 

Heinz Hermann Michels

 

 

Es herrschte im Limburger Dom

Ein luxusbesessener Gnom

Der schwelgte und prasste

Gerad‘ wie‘s ihm passte

Das stank selbst dem Papste in Rom

 

Ulrich Gläsker

 

 

Es sprach mal der Blüm in Malente:

„Das eine ist sicher: die Rente!“

Das andre war‘s nicht:

Wann nimmt dieser Wicht

Die richtigen Medikamente?

 

Heinz Hermann Michels