Limerick vervollständigen - Wettbewerb

 

In diesem Wettbewerb geht es darum, einen Limerick mit einer vorgegebenen 1. Zeile zu schreiben.

 

Gelungene Limericks stelle ich mit Nennung Ihres Namens in die Rubrik Gereimt auf Orte, Städte ein.

 

Und das ist die Vorgabe für die 1. Zeile:

Es war ein Professor aus Hall

 

 

Reimlexikon

All

Ball

Bandwurmbefall

Befall

Betazerfall

Chagall

Drall

drall

Edelmetall

Elektrometall

Fall

Geldwertverfall

Hall

Intervall

Knall

Kräfteverfall

Krawall

Läusebefall

Laserkristall

Kristall

Metall

prall

Prall

Rassenkrawall

Schädlingsbefall

Schall

Schwall

Sittenverfall

Stall

Vasall

Verfall

Verhinderungsfall

Verteidigungsfall

Verweigerungsfall

Wall

Weigerungsfall

Werteverfall

Zeitintervall

Zerfall

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Uwe Weinbrich (Freitag, 14. April 2017 15:50)

    Es war ein Professor aus Hall,
    und außerdem Schwabe- Zufall?
    Der konnte hauen!
    Putzen und bauen!
    Darum gibt es heut' Schwäbisch- Hall.


    Hier noch ein Link für Reime:
    https://www.was-reimt-sich-auf.de/all.html

    Und noch ein Professor aus Hall,
    der wusch sich sehr oft auch mit Gall-
    seife und Priel,
    reichlich und viel.
    Die Haut ist nun nah dem Zerfall.

  • Peer Görner (Donnerstag, 29. September 2016 20:52)

    Ein Nonsens-erick ueber den beruehmten Professor:


    Es war ein Professor aus Hall
    Der aß einen Tischtennisball
    Mit Ketchup und Schmalz,
    Nutella und Salz
    Geschmacklich ein schwieriger Fall

  • Torsten Hildebrand (Dienstag, 30. August 2016 01:15)

    Es war ein Professor aus Hall,
    der sammelt in Körben Abfall.
    Bis hoch zum Dachboden
    und verteilte noch Noten,
    am lebenden Schädlingsbefall.

  • Torsten Hildebrand (Samstag, 27. August 2016 14:33)

    Es war ein Professor in Hall. Der wiederholte X-mal: Es ist mir ein Vergnügen; und tat sich verbiegen, vor Luft und Rauch und Schall.

  • Torsten Hildebrand (Samstag, 27. August 2016 14:29)

    Es war ein Professor aus Hall, dem war das Küssen egal. Er machte Verträge,
    für akribische Schläge,
    in devotischer Qual

  • Peer Görner (Mittwoch, 27. Juli 2016 23:35)

    Es war ein Professor aus Hall
    Verehrer der süßen Chantale
    Ihr Geist ihn betörte
    und er begehrte
    den Körper - so mollig und drall

  • eric Schoch (Donnerstag, 23. Juni 2016 11:21)

    .....
    der ist beim FC Hall Vasall
    er schiesst keine Tore
    er bereitet keins vor
    er pumpt akademisch den Ball

  • Heinz Hermann Michels (Donnerstag, 26. Mai 2016 19:49)

    Es war ein Professor aus Hall
    Der war kein Professor aus Hall
    Er war nur ein Schmied
    Aus Herzogenried:
    Ein Hochstapler, schwieriger Fall!

  • Anne (Freitag, 20. Mai 2016 20:07)

    Es war ein Professor aus Hall,
    der forschte nach Löchern im All.
    Mit zehn Teleskopen
    schaut´ er stets nach oben,
    so bracht´ihn ein Schlagloch zu Fall.

  • Astrid Torchalla (Freitag, 11. März 2016 16:46)

    Es war ein Professor aus Hall
    schon was älter und auch recht prall
    guckte gern in die Bluse von
    Annette und Suse
    jedoch nur kurz wegen Kräfteverfall.

  • Astrid Torchalla (Freitag, 11. März 2016 16:36)

    Es war ein Professor aus Hall
    bedacht mit 'nem heftigen Knall
    In Gedanken verzückt
    nein- mehr noch - verrückt
    will mit Schädlingsbefall doch ins All?

  • Norbert Tscharnig (Sonntag, 21. Februar 2016 21:33)

    Es war ein Professor in Hall -
    der hatte viel Ziegen im Stall. Auch Hühner und Schweine, es waren alles Seine - das gab stets ´nen Riesenkrawall.

  • Horst Leiste (Mittwoch, 27. Januar 2016 18:16)

    Es war ein Professor aus Hall, der hatte Bandwurmbefall. Aß zur Vorbeugung Karbid, trank darauf ein Glas Sprit und explodierte mit lautem Knall

  • Martin Knab (Freitag, 23. Oktober 2015 22:29)

    Es war ein Professor aus Hall
    der studierte den Betazerfall
    der Versuch wurde heiß
    und lief aus dem Gleis
    Es kam zum Atomzerfallsknall

  • Baro Nuss (Montag, 05. Oktober 2015 01:18)

    Es war ein Professor aus Hall
    der litt schlimm an Bandwurmbefall
    Er aß wie verrückt
    Der Wurm ganz entzückt
    Wurd' in kürzester Zeit ganz schön prall

    Hey, mein erster Limerick!

  • Astrid Meinung (Mittwoch, 09. September 2015 19:14)

    Die Idee von meinem letzten Limerick ist wohl doch zu komplex, zu viel Idee für nur fünf Zeilen! Doch die nächste "lauert" schon. Sie gefällt mir auch viel besser:

    Es war ein Professor aus Hall
    Experte für Schädlingsbefall
    Nutzte Floh, Laus und Zecke
    Für ganz eigene Zwecke
    Doch nur im Verteidigungsfall

  • Astrid Meinung (Dienstag, 08. September 2015 08:50)

    Noch ein Versuch:

    Es war ein Professor aus Hall
    Dem Staate ein treuer Vasall
    Im Mai ruft er voll Schwung
    „Hey, ich war noch nie jung!“
    Wirft Steine beim Straßenkrawall

    Ist die Idee überhaupt limerick-tauglich oder vielleicht doch zu "verkopft"?

  • Beat Spitz (Montag, 07. September 2015 22:36)

    Lieber Heinz Hermann,

    vielen Dank für die Übernahme des Klimt-Chagall-Limericks. Es freut mich, dass Ihre Wahl auf diesen Limerick gefallen ist, der doch deutlich feiner gestrickt ist, als mein erster Versuch mit dem
    Golfer.

    Liebe Astrid,
    herzlichen Glückwunsch zur Übernahme des Geldwertverfall-Limericks. Ich gehe mal vorsichtig davon aus, dass dies ein Ansporn sein wird für weitere Beiträge im Hall-Wettbewerb. ;)

    Lieber Walter,
    vielen Dank für Ihr positives Feedback zum Klimt-Chagall-Limerick.
    Auch ich finde übrigens, dass bei Ihrem Limerick die sprachliche Verbesserung der neuen Version die originelle Pointe in keiner Weise schmälert.

    Herzliche Grüße, Beat

  • Heinz Hermann Michels (Montag, 07. September 2015 18:06)

    Liebe Astrid, lieber Beat,

    den Limerick des Professors, der sein Vermögen im Mund vor Geldentwertung schützt, werde ich übernehmen (in der abgestimmten Version).

    Ebenso den Klimmt-Chagall-Limerick von Beat.

    Das heißt natürlich nicht, dass der Wettbewerb jetzt sein Ende gefunden hat. Weitere Vorschläge dürfen gern kommen.

  • Walter Dikomey (Sonntag, 06. September 2015 21:58)

    Lieber Heinz Hermann,

    danke für Ihren Änderungsvorschlag.
    Ich hatte von Beginn an in der vierten Zeile zwischen der sprachlich besseren, von Ihnen jetzt vorgeschlagenen Variante und der dann gewählten geschwankt. Da nach Ihrer Einschätzung die Pointe mit
    der anderen Variante nicht leidet, entscheide ich mich für diese:

    Es war ein Professor aus Hall
    Ein außergewöhnlicher Fall
    Rief er laut in den Wald
    Überlief es ihn kalt:
    Noch vor seinem Ruf kam der Hall

    Gruß,
    Walter

  • Walter Dikomey (Sonntag, 06. September 2015 21:07)

    Mein (bisheriger) Favorit ist Beats Klimt/Chagall- Limerick in der aktuellen Version. V.a. die subtile Pointe sucht geradezu ihresgleichen.

  • Astrid Meinung (Sonntag, 06. September 2015 17:15)

    Lieber Heinz Hermann,

    vielen Dank für Ihre Änderungsvorschläge. Die eigentliche Idee kommt damit klarer und geschmeidiger zum Ausdruck, auch in der letzten Zeile durch den Zusatz ´kostbar´. Insgesamt finde ich den
    Limerick so witziger, weil man sich vorstellen kann, wie der Professor in Geldnot seine 3. Zähne entfernt und ´versilbert´.

  • Beat Spitz (Sonntag, 06. September 2015 16:03)

    Lieber Heinz Hermann,

    herzlichen Dank für Ihren Änderungsvorschlag zum malenden Professor. Eine kleine Änderung mit großer Wirkung. Die Rhythmik ist wesentlich besser. Und speziell auch die Formulierung 'im Grunde...'
    finde ich stark. Die neue Version gefällt mir richtig gut.
    Ich hoffe, Sie werden jetzt nicht wegen Beihilfe zur Kunstfälschung angezeigt. ;) (Aber bei der Distanz zwischen Hall und Berlin bräuchte Justitia schon einen mordsmäßig langen Arm)

    Bei meinem ersten Hall-Limerick habe ich versehentlich "...in Hall" geschrieben. Der Wortlaut sollte natürlich der Vorgabe entsprechen.

    Herzliche Grüße
    Beat Spitz

  • Heinz Hermann Michels (Sonntag, 06. September 2015 13:59)

    Liebe Astrid,

    in Ihrem Vorschlag würde Zeile 2 wesentlich gefälliger klingen, wenn Sie schrieben:

    Besorgt um den Geldwertverfall

    Auch finde ich die Vokabel "verwesen" im Zusammenhang mit dritten Zähnen und Prothesen nicht richtig passend.

    Was hielten Sie von dieser Version?

    Es war ein Professor aus Hall
    Besorgt um den Geldwertverfall
    Wo Zähne gewesen
    Trug nun er Prothesen
    Aus kostbarem Edelmetall

    In der letzten Zeile könnte es aber auch durchaus bei Ihrem Vorschlag bleiben
    "Bestehend aus Edelmetall", was aber ein wenig hölzern klingt, finde ich.

  • Heinz Hermann Michels (Sonntag, 06. September 2015 13:20)

    Lieber Walter,

    in Ihrem Limerick würde ich die Auslassung in Zeile 4 vermeiden mit:

    Überlief es ihn kalt

    Zwar ist der Professor es jetzt, der erschaudert, aber das scheint mir für die Pointe nicht abträglich zu sein.

  • Heinz Hermann Michels (Sonntag, 06. September 2015 12:57)

    Lieber Beat,

    mir gefallen beide Vorschläge von Ihnen. Beim letzten würde ich aber eine kleine Änderung vorschlagen, um den Wechsel von einer unbetonten Silbe zu zwei unbetonten am Zeilenanfang zu vermeiden:

    Es war ein Professor aus Hall
    Der malte wie Klimt und Chagall
    Er malte nicht schlecht
    Im Grunde 'wie echt'
    Jetzt prüft die Justiz diesen Fall

  • Beat Spitz (Sonntag, 06. September 2015 10:49)

    Das Reimlexikon ist eine wunderbare Sache. Auf den Chagall wäre ich sonst im Leben nicht gekommen. Grund genug, ihn (zusammen mit einem österreichischen Kollegen) auch in meinem zweiten Versuch
    auftreten zu lassen:

    Es war ein Professor aus Hall
    Der malte wie Klimt und Chagall
    Und er malte nicht schlecht
    Man kann sagen 'wie echt'
    Jetzt prüft die Justiz diesen Fall

  • Astrid Meinung (Sonntag, 06. September 2015 09:42)

    Dann will ich auch mal loslegen. Mein Limerick ist allerdings ein wenig makaber geraten, wie ich finde:

    Es war ein Professor aus Hall
    Der, bangend um Geldwertverfall
    Trug Gebiss und Prothesen
    Welche niemals verwesen
    Bestehend aus Edelmetall

  • Walter Dikomey (Samstag, 05. September 2015 21:43)

    Da mache ich mal den Anfang (in der Hoffnung, dass andere Limericker etwas zwingendere Lösungen finden):

    Es war ein Professor aus Hall
    Ein außergewöhnlicher Fall
    Rief er laut in den Wald
    Überlief´s einen kalt:
    Noch vor seinem Ruf kam der Hall

  • Beat Spitz (Samstag, 05. September 2015 19:15)

    Nachdem ich diese Suppe schon eingebrockt habe, wage ich hier meinen ersten Versuch:

    Es war ein Professor in Hall
    Der übte mit Schläger und Ball
    "Hole-in-one!“ rief er aus
    Doch das Loch war - oh Graus! -
    Im wertvollsten Bild von Chagall